Geschäftspost. Einfach. Besser. Anmelden

Unternehmen

UNTERNEHMEN

Die Binect GmbH mit Sitz in Weiterstadt ist ein Full Service Provider für den digitalen Briefversand im Mittelstand und führendes Systemhaus für digitale Output-Management-Lösungen im Großkunden- und Großversendersegment. Heute werden jährlich rund 80 Millionen Geschäftsbriefe mit Binect versendet.

... mehr Info

Dr. Frank Wermeyer
Dr. Frank WermeyerGeschäftsführer
... zur Person

Dr. Frank Wermeyer

Dr. Frank Wermeyer, Baujahr 1964, ist nach mehreren Jahren Tätigkeit als Strategieberater u. a. bei der St. Gallen Consulting Group in die Telekommunikationsbranche gewechselt, wo er bereits unterschiedliche Top-Management- und Führungspositionen bekleidete. Seit 2013 arbeitete er als Managementberater und Interim-Manager in der TK-/IT- und Postbranche, unter anderen zählte die Swiss Post AG zu seinen Klienten. Bei der T-Mobile Deutschland GmbH verantwortete Dr. Wermeyer die Strategieentwicklung und begleitete die Transformation vom reinen Wachstum zum profitablen Geschäft, bevor er die Verantwortung u. a. für das M2M-Geschäft (Internet of Things, Connected Services im Auto) und später Geschäftskundenprodukte übernahm. Für die T-Mobile und die spätere Telekom Deutschland GmbH leitete er über lange Zeit die Geschäftskundensparten und verantwortete als Prokurist den Ausbau der Marktführerschaft in diesen Segmenten. Seit 2011 leitete Dr. Wermeyer als Linienverantwortlicher auf SVP-Ebene für den Gesamtkonzern zusätzlich das neue Geschäftsfeld De-Mail und leitete damit die digitale Transformation im Postsektor mit ein.

Nils Manegold
Nils ManegoldGeschäftsführer
... zur Person

Nils Manegold

Nils Manegold, Baujahr 1971, ist nach Stationen im internationalen Anlagenbau und einem Versicherungskonzern, wo er verschiedene Funktionen im M&A, Controlling und Rechnungswesen innehatte, 2001 in die IT-Branche gewechselt. Seitdem konnte er bisherige Erfahrungen in unterschiedlichen Führungs- und Vorstandspositionen in der IT-Wirtschaft vertiefen. So war er viele Jahre als Vorstand des börsennotierten Beratungs- und Softwareunternehmens Nextevolution AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Datagroup BGS GmbH unter anderem für die Ausrichtung des Unternehmens zu einem Lösungsanbieter im Umfeld Enterprise Content Management verantwortlich. Zuletzt hatte er die Pironet-Tochter Imperia AG neu ausgerichtet und bis zu deren Verkauf aus dem Pironet/cancom-Konzern heraus als Vorstand geleitet. Herr Manegold ist Bankkaufmann und hat Volkswirtschaftslehre studiert.

2001 als pawisda systems GmbH gegründet, hat sich das heute über 60 Mitarbeiter zählende Unternehmen fest im stark wachsenden Markt für digitale Postdienstleistungen etabliert. Der Erfolg des Unternehmens gründet auf einer einzigartigen Expertise für die Optimierung von Versandprozessen, die innovative Technologien und langjähriges Branchen-Know-how vereinigt.

Nach 15 Jahren Erfahrung im Segment der Großversender insbesondere aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenkassen und als technologischer Partner u. a. der Deutschen Post AG (Binect entwickelt und liefert die E-POSTBUSINESS BOX) wurde 2016 die Binect-Produktfamilie eingeführt. Die Binect-Angebote vereinen Expertise, Qualität und Zuverlässigkeit professioneller Versandlösungen mit der von Kleinunternehmen und Mittelstand geforderten Einfachheit und Portoeinsparungen. Mit dem Binect-Angebot steht für diese Zielgruppen ein standardisierter Service zur Verfügung, der als „digitaler Briefkasten“ den digitalen Einwurf von Geschäftspost jeder Art ermöglicht und diese sicher und zuverlässig als Brief zum Empfänger bringt.

Die im Oktober 2016 realisierte Umfirmierung zur Binect GmbH unterstreicht dabei auch im Unternehmensnamen die konsequente Weiterentwicklung vom Technologielieferanten zum Serviceprovider. Binect steht heute für einfache, flexible und hochsichere Lösungen aus einer Hand – und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die digitale und hybride Briefkommunikation.

Bereits für Kleinstunternehmen bietet die Binect GmbH mit Binect Online eine Cloud-basierte Lösung, die schnell und ohne zusätzliche Installation in die gewohnten Geschäftsprozesse integriert werden kann. Mit dem Binect Cube steht vor allem kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ein professionelles Output-Management-System mit den Kernfunktionen einer digitalen Poststelle zur Verfügung. Die kundenindividuelle Anpassung in bestehende IT-Infrastrukturen ermöglicht auch Großkonzernen eine maßgeschneiderte Binect Enterprise-Lösung, die durch ein umfassendes Angebot von Consulting, Dienstleistung und Betriebsservices komplettiert wird. 

Auch in puncto Daten- und IT-Sicherheit positioniert sich die Binect GmbH klar am Markt. So gewährleisten höchste Sicherheitsstandards die Vertraulichkeit der Inhalte auch bei der elektronischen Übermittlung. Binect vereint somit das Beste aus zwei Welten: die Wertigkeit des klassischen Papierbriefs und den Komfort des digitalen Zeitalters.

Seit 2014 ist die Binect GmbH hundertprozentige Tochter der börsennotierten Technologie-Holding Max 21 AG.

MAX 21 Gruppe

Binect ist Teil der MAX 21 Unternehmensgruppe.

Die MAX 21 ist eine Technologie Holding, die sich in den Branchen Post & Mail Management, IT-Security und  IT & Cloud Services positioniert. Sie ist spezialisiert auf Finanzierung, Infrastruktur, Administration und Recruiting. Damit bietet Sie ihren Beteiligungen echte Mehrwerte/Wettbewerbsvorteile. 

Das Management der MAX 21 stellt das Unternehmensportfolio folgendermaßen zusammen. In einem ersten Schritt werden die Top-IT/TK-Themen der kommenden Jahre identifiziert, dann erfolgt in einem zweiten Schritt die Gründung von oder der Einkauf in ein Unternehmen, das dieses Thema besetzt. Steht das Thema fest und ist mit der Portfoliounternehmung der rechtliche Rahmen geschaffen, wird in einem dritten Schritt festgestellt, ob es bereits ein konkurrenzfähiges Produkt oder Komponenten aus der Linux- und Open Source-Welt gibt. Open Source liefert dann die Produktionsmethode, deren besonderes Kennzeichen die Geschwindigkeit durch Größe ist. Dies ermöglicht es jeder Unternehmung, sehr schnell und mit eigenen konkurrenzfähigen Produkten in die technologische Spitze ihrer jeweiligen Branche vorzustoßen und signifikante Marktanteile zu besetzen.

Die wichtigsten Beteiligungen der MAX 21 konzentrieren sich auf die Geschäftsbereiche Postdienstleistung, IT-Security, Cloud sowie IT-Dienstleistungen. Die Investition in junge, wachstumsstarke Unternehmen, mit der sich anschließenden Wertsteigerung der gehaltenen Unternehmensbeteiligungen ist die primäre Zielsetzung der MAX 21. Tritt ein Portfoliounternehmen aus dem Schatten der MAX 21, erfolgt der Exit komplett oder teilweise.

Die MAX 21 ist stets offen und bereit, Innovationen und neue Geschäftsmodelle von Game Changern in ihrem Portfolio aufzunehmen.

... zur Webseite